shadow_content_top
Logo Landkreis Forchheim
Website Landratsamt Forchheim
Fachbereich 62 - Abfallwirtschaftsmangement


Nachtspeicheröfen

Nachtspeicherheizgeräte enthalten eine ganze Reihe von Bauteilen mit gefährlichen Stoffen.
Diese für die Umwelt gefährlichen bzw. für den Mensch auch Krebs erzeugenden Stoffe sind z.B. Asbest, PCB (organische Chlorverbindungen), Chromat und bestimmte künstlicher Mineralfasern.
Deswegen ist größte Vorsicht beim Ausbau bzw. bei der Entsorgung geboten.

Wir empfehlen Ihnen dringend, die Nachtspeicherheizgeräte über einen Fachbetrieb demontieren, aus den Wohnräumen zu entfernen und fachgerecht transportieren und entsorgen zu lassen.
Bei einer eigenhändigen und unsachgemäßen Zerlegung der Nachtspeicheröfen besteht Gefahr für Ihre Gesundheit und für eine Kontamination der Umgebung (z. B. der Wohnung). Fragen zum Nachtspeichergerät am besten zunächst an das örtliche Stromversorgungsunternehmen und den Elektrofachbetrieb. Hilfreich ist dabei, wenn Sie Hersteller, Baujahr, Gerätetyp und Seriennummer angeben können. Die Typenbezeichnungen befinden sich in der Regel auf dem Geräte-Leistungsschild.

Am Entsorgungszentrum Deponie Gosberg werden nur komplette Geräte angenommen, die in so genannten Big Bags (gewebeverstärkte reißfeste Foliensäcke) fest verpackt sind. Zudem müssen sie auf einer Palette angeliefert werden, damit das schwere Gerät mit einem Gabelstapler abgeladen und in den Entsorgungscontainer verladen werden kann.


[ Aufgabenbereiche > Abfallwirtschaft > Abfallratgeber ]